Idee & Konzept

So möchte man alt werden!

 

„Ich bin zwar schon älter, aber alt? Na gut, ich bin schon Rentner, aber noch topfit! Klar, irgendwann könnte es sein, dass bei mir nicht mehr alles so funktioniert wie es sollte. Die Pflege von Haus und Garten wird mir heute schon manchmal zu viel – das Problem ist die Fläche, eigentlich ist das alles viel zu groß. Aber eines weiß ich ganz gewiss: In ein Heim gehe ich später mal nicht!“

So oder so ähnlich denkt wohl jeder, nur wie möchte bzw. wie kann man heute „alt“ werden?
 


So oder so ähnlich denkt wohl jeder, nur wie möchte bzw. wie kann man heute „alt“ werden? Im Laufe eines Lebens verändern sich – ganz natürlich – die Anforderungen an Wohn- und Lebensraum.

Man sehnt sich im Alter nach mehr Ruhe und Natur, Geselligkeit „auf Abruf“ – Menschen mit den gleichen Interessen. Man sucht geeignete Möglichkeiten, seine Hobbys auszuüben, wünscht sich eine überschaubare, leicht zu pflegende Wohnfläche – komfortabel und bezahlbar. Nicht zuletzt benötigt man an seinem Wohnort eine gute Infrastruktur, um all die Dinge des

des täglichen Lebens einfach erledigen zu können.

Aber wie kann das in der Praxis funktionieren?

Eigentlich wäre eine Art „Senioren-WG“ ideal – man müsste halt nur seine eigene vollwertige Wohnung darin haben, damit man einfach Interessen teilen kann, aber nicht immer muss!

Das gilt auch für die hauswirtschaftlichen und pflegerischen Hilfen, inkl. Hausnotruf